Hilfsnavigation
Quickmenu
  • Presse
  • ·Kontakt
  • ·Impressum
  • ·Sitemap
  • Sprachmenu
    Deutsch English

    Die Landgesellschaft Sachsen-Anhalt wurde für ihr Engagement im bundesweiten Ackerwildkrautschutz geehrt

    Um der zunehmenden Verarmung seltener und gefährdeter Ackerwildkräuter auf den Ackerflächen entgegenzuwirken, wurde durch die Bundesstiftung für Umweltschutz (DBU) die Initiative „100 Äcker für die Vielfalt“ ins Leben gerufen. Ziel dieser Initiative ist es, den in der Roten Liste geführten Acker-Wildkrautarten ein Überleben zu sichern. Hierzu war ein bundesweites Netz von Schutzäckern einzurichten, deren vorrangiges Ziel eben der Erhalt der seltenen Wildkräuter war. Dabei ging es zum einen zunächst um die Identifizierung von geeigneten Flächen für den Ackerwildkrautschutz zum anderen aber auch um eine förderungsunabhängige Sicherung und Entwicklung dieser Standorte für die Zukunft, da die klassischen ordnungsrechtlichen Naturschutzinstrumente hier kein langfristiges Überleben der Arten ermöglichen.

    Urkunde

    Durch die gezielte Entwicklung von Ökopoolprojekten konnten 2 der 6 DBU-Schutzackerprojekte in Sachsen-Anhalt durch die Landgesellschaft dauerhaft gesichert werden.

    Download:
    Urkunde "100 Äcker für die Vielfalt"