Hilfsnavigation
Sprachmenu
Deutsch English

Landwirtschaft - Bau - Umwelt

Die Landwirtschaft spielt eine große Rolle im Wirtschaftsgefüge Sachsen-Anhalts. 4.150 Agrarbetriebe bewirtschaften rund 1,17 Millionen Hektar - das ist mehr als die Hälfte der Fläche unseres Landes. Langjährige Erfahrungen und fachliches Know-how machen die Landgesellschaft zum bewährten Partner bei Investitionsmaßnahmen im ländlichen Raum. Unsere Mitarbeiter sind Experten für betriebswirtschaftliche, bauliche, verfahrenstechnische bzw. energiespezifische Lösungen der Agrarbetriebe. Überzeugen Sie sich selbst!

Partner für Landwirte


 

Ökopool

Bei Eingriffen in Natur und Landschaft, ob es sich nun um den Bau eines Stalles, einer Straße oder einer Industrieansiedlung handelt, fordert... 

mehr »

Bauplanung/Bauüberwachung

Sie wollen Ihren Betrieb erfolgreich weiterentwickeln? Unsere Spezialisten im Bereich des Agrarbaus begleiten Sie kompetent durch jede Bauphase.... 

mehr »

Beratung

Lassen Sie sich von uns bei Ihren Investitionsvorhaben beraten, nutzen Sie unsere Erfahrung. Unsere größte Stärke sind unsere Teams... 

mehr »

BImSch/UVP

Sie wollen Ihre Zeit und Energie nicht im Behördendschungel verschwenden? Kein Problem. Das können wir für Sie erledigen. Sowohl beim... 

mehr »

Flurneuordnung

Als das gemeinnützige Siedlungsunternehmen des Landes ist die Landgesellschaft gemäß § 53 Abs.4 Landwirtschaftsanpassungsgesetz... 

mehr »

Fördermittelmanagement

Sie planen eine größere Investition und überlegen, wie Sie Ihr Ziel finanziell vernünftig umsetzen können? Wir beraten Sie... 

mehr »

Grundstücke/Flächen

Suchen Sie Flächen? Wir können helfen. Zum einen befinden sich in unserem Eigentum rund 28 Tha derzeit landwirtschaftlich genutzte... 

mehr »

Junglandwirte / Hofbörse

Beratung für Junglandwirte Sie sind Junglandwirt und möchten sich mit einem eigenen Betrieb selbstständig machen? In diesem Fall... 

mehr »

Qualitätsmanagement

Sie wollen einen Nachweis über die Qualitätssicherheit Ihrer Produkte, bessere Marktchancen und höheres Vertrauen der Verbraucher? Dann... 

mehr »
Volltextsuche