Hilfsnavigation
Sprachmenu
Deutsch English

Mit Biodiversität gegen den Klimawandel

Im Rahmen des EU LIFE Projektes VinEcoS wurden von 2016 bis 2020 im Tochterunternehmen, dem Landesweingut Kloster Pforta Wildpflanzen zur Gassenbegrünung eingesetzt und mit Schafbeweidung als Managementalternative kombiniert. Das Ziel war, durch die Wildpflanzen die Biodiversität im Weinberg zu erhöhen und gleichzeitig die Anpassungen an klimatische Extreme zu verbessern.

Aufbauend auf den im LIFE VinEcoS Projekt gewonnenen Erkenntnissen startete im Juli 2020 das internationale LIFE VineAdapt Projekt „Nachhaltiger Weinbau zur Anpassung an den Klimawandel“. 

Mit Biodiversität gegen den Klimawandel
Foto: Vier Weinregionen - Im Urzeigersinn von oben links: Saale-Unstrut (Sachsen-Anhalt), Südsteiermark (Österreich), Provence (Frankreich), Tokay (Ungarn)

Unter der Leitung der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt haben sich acht Arbeitsgruppen aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Ungarn zum Ziel gesetzt, die biologische Vielfalt in Weinbergen zu erhöhen, um die damit verbundenen Ökosystemleistungen in Bezug auf Schädlingsbekämpfung, Bodenlebewesen, Humifizierung, Erosionsschutz, Wasser-speicherung und Klimagasreduktion zu maximieren und gleichzeitig die Produktion nachhaltig zu sichern. 

Gemeinsam mit zehn Weinbaubetrieben werden mit Unterstützung der Hochschule Anhalt und dem Landesweingut Kloster Pforta in der Saale Unstrut Weinregion im Spätsommer 2020 mehr als neun Hektar konventionelle Weinberge in Bio-diversitätsweinberge umgewandelt. Über den Projektzeitraum von fünf Jahren werden die Effekte der höheren Biodiversität im Vergleich zu konventionellen Weinbergen in derselben Weinlage quantifiziert und bewertet.

Das Projekt wird vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt finanziell unterstützt und fachlich begleitet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

www.life-vinecos.eu

Volltextsuche