Hilfsnavigation
Sprachmenu
Deutsch English

LIFE VinEcoS als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Das an der Schnittstelle von Forschung und Praxis arbeitende Kooperationsvorhaben LIFE VinEcoS wird getragen von Landgesellschaft Sachsen-Anhalt, Landesweingut Kloster Pforta, Hochschule Anhalt sowie Jena-Geos-Ingenieurbüro. Jüngst wurde es als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt. Die Auszeichnung wurde von Sachsen-Anhalts Ministerin für Landwirtschaft, Umwelt und Energie, Prof. Claudia Dalbert übergeben. Diese Ehrung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

Das im Juli 2016 gestartete und von der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt geleitete Projekt LIFE VinEcoS wird von der Europäischen Union gefördert und ist mit dem Ziel angetreten, die Bewirtschaftungspraxis in Weinbergen an die Erfordernisse des Klimawandels anzupassen. Die Optimierung von Ökosystemleistungen und die Steigerung der biologischen Vielfalt spielen im Projektkontext eine zentrale Rolle. Die Projektversuche werden noch bis Juni 2020 auf Weinbauflächen des Landesweingutes Kloster Pforta praxisnah durchgeführt.

Der Projektansatz von LIFE VinEcoS hat die Juroren und Jurorinnen des UN-Dekade-Wettbewerbs sehr beeindruckt. Der fortlaufende Wettbewerb wird im Auftrag des Bundesumweltministeriums und des Bundesamtes für Naturschutz ausgerichtet. Die Auszeichnung dient als Qualitätssiegel und macht den Beteiligten bewusst, dass ihr Einsatz für die lebendige Vielfalt Teil einer weltweiten Strategie ist.

LIFE_VinEcoS_2018
v. l. Ministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert, Präsident Prof. Dr. Jörg Bagdahn (Hochschule Anhalt), Dr. Cornelia Häfner (Landgesellschaft), Dr. Anita Kirmer (HSA), Christoph Scheibert (JenaGeos), Franziska Zobel (Landesweingut), Jörn Freyer (Landgesellschaft) ©Foto: Finger

Biologische Vielfalt ist alles, was zur Vielfalt der belebten Natur beiträgt: Arten von Tieren, Pflanzen, Pilzen und Mikroorganismen, ihre Wechselwirkungen untereinander und zur Umwelt sowie die genetische Vielfalt innerhalb der Arten und die Vielfalt der Lebensräume. Die natürliche Vielfalt zu schützen, bedeutet nicht nur, die Schönheit der Natur zu bewahren. Es bedeutet auch, die Grundlagen des Überlebens von uns allen zu sichern.

Landgesellschaft Sachsen-Anhalt
Jörn Freyer: freyer.j@lgsa.de, 0391 73 61 730
Dr. Cornelia Häfner: haefner.c@lgsa.de, 0345 69 11 123

Mehr Infos zum Projekt: www.life-vinecos.eu
Mehr Infos zum Wettbewerb: http://www.undekade-biologischevielfalt.de

Volltextsuche